Melodie Michelberger

Melodie Michelberger ist Körperaktivistin und Autorin. In ihrem Buch „Body Politics“ und in den sozialen Medien setzt sie sich für ein diverses Bild von Schönheit und für die Akzeptanz verschiedener Körperformen ein. Melodie hätte im Traum nicht daran gedacht, dass sie sich einmal so intensiv mit dem Thema Schädelhirntrauma auseinandersetzen würde. Aber nach einem Sturz beim Eislaufen weiß sie, wie wichtig es ist, den eigenen Kopf zu schützen.

Melodie Michelbergers Geschichte

Ihren Sturz beim Eislaufen tut Melodie Michelberger zunächst als Kleinigkeit ab. Zumal die erste Diagnose im Krankenhaus auf keine schwere Verletzung hindeutet. Erst als die Polizei bei ihr zu Hause klingelt realisiert sie: Ich habe mich ernsthaft verletzt.

Wie kann die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung in solchen Fällen helfen?

Wer sich völlig überraschend in einer neuen Lebenssituation wiederfindet, braucht Unterstützung. Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung steht schädelhirnverletzten Menschen mit einem umfangreichen Angebot zur Seite.

Adel Tawil

Bettina Walzer

Hans-Peter Durst

Bettina Walzer

Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung macht Mut

In Deutschland sind rund 800.000 Menschen nach einem Schädelhirntrauma auf Unterstützung durch Pflegekräfte und Angehörige angewiesen. Viele bedürfen lebenslanger Hilfe und Förderung. Wir beraten schädelhirntraumatisierte Menschen und ihre Angehörigen, machen ihnen Mut und begleiten die Verletzten auf ihrem Weg zurück ins Leben.

Robin steht stellvertretend für alle Menschen, die wir auf ihrem Weg nach einem Schädelhirntrauma begleiten. Sehen Sie sich seine Geschichte an.

Sie spenden – wir helfen Menschen mit Schädelhirntrauma

Mit Ihrer Spende helfen wir schädelhirnverletzten Menschen und begleiten sie in ihrem zweiten Leben. Wir informieren umfassend zum Thema Schädelhirntrauma und zu allem, was die Verletzung mit sich bringt. Unterstützen Sie Betroffene und ihre Angehörigen dabei die neue Lebenssituation besser zu meistern.

Wer ist die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung und was tun wir?

Erfahren Sie, wie wir hirnverletzte Unfallopfer und ihre Angehörigen mit Beratung, Informationen, Seminaren und weiteren Hilfeangeboten unterstützen.