Der Weihnachtstraum von ZNS-Geschäftsführerin Helga Lüngen ist, dass alle Menschen mit erworbenen Hirnverletzungen die Nachsorge erhalten, die sie benötigen.